Archiv der Kategorie: Nähen

Heute habe ich genäht

Letztes Jahr im Sommer habe ich eine Kette gefärbt und diese dann mit einem weißen Faden im Schuß abgewebt.


Ein schöner Stoff ist entstanden. Heute habe ich mich an die Weiterverarbeitung gemacht. 


Ich habe mich für die helle Seite entschieden. Da es mir dann aber doch etwas zu trist erschien, habe ich die Säume nach außen genäht.


Ausgangsmaterial ist übrigens BFL, 2-fädig gesponnen.

Gestrickt habe ich in der vorigen Woche 2 Paar Socken.

Gesponnen wurden 150g Bergschaf in schwarz. Weitere Farben sind bestellt 😉


Es grüßt euch

Sabine aus Bad Driburg



Ein Kommentar

Eingeordnet unter Färben, Nähen, Socken, Weben

Versponnen Verwerbt Vernäht

Habe ich ca. 1000g Fasern.
Erst entstanden schöne Fäden,
dann ein schöner Stoff und zuguterletzt eine Tunika.

Ich habe in der letzten Zeit ja viel am Webstuhl geübt und so sind einige schöne Stoffe entstanden.
Bevor ich jetzt wieder eine Kette aufziehe musste mindestens ein Stoff weiterverarbeitet werden.
So entstand eine Tunika.
Immer wieder taucht die Frage auf:“ Kann ich so schöne Stoffe zerschneiden? „
Ja! man kann. Und man muss es sogar. Denn der Stoff ist nicht das Endprodukt.

Also: Traut euch!

image

image

image

image

image

image

Einen schönen Abend wünscht euch
Sabine aus Bad Driburg

… .die heute zusammen mit Sabine E. B. die Freiluftspinnsaison eröffnet hat. Wir saßen wunderschön am Weidenpalais bei Kaffee und Kuchen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Nähen, Spinnen, Weben

Viel geschehen

……ist seit dem letzten Post.
Das berührenste war die Geburt der Zwillinge bei der ich dabei sein durfte.

Ein großes Geschenk.

image

Als Geburtsgeschenk habe ich 2 Tragetücher gefertigt.

1200g Bfl mit Seide habe ich in Regenbogenfarben gefärbt und gemeinsam mit meiner Freundin Sabine zu feinen Fäden versponnen.

Dann kam das ganze auf den Webstuhl und wurde zum ersten großen Webprojekt.

image

5m Stoff im Kreuzköper gewoben

image

Mit Ringen wird das ganze dann zu Tragetüchern, die jeweils 2m lang sind.

Das Probetragen mit dem Teddy war eine vergnügliche Angelegenheit

image

Aber erst als einer der kleinen Zwerge im Tuch lag, konnte ich mir vorstellen, wie wunderschön dieses „getragenwerden“ für ein Baby sein muß.
Geborgenheit pur

image

image

Einen schönen 4. Advent wünscht euch
Sabine aus Bad Driburg

4 Kommentare

Eingeordnet unter Nähen, Spinnen, Weben

Gewebt genäht

Ich habe gelernt auf dem Webstuhl zu weben.
Kette schären, aufbäumen, Litze und Blatt stechen, Tritte anbinden….alles keine Fremdwörter mehr für mich.
Eine geduldige Lehrerin ,

image

machte es mir möglich einen Stoff herzustellen, aus dem ich heute eine Tunika genäht habe.

image

In der Kette handgesponnenes und im Schuß ein feines Konengarn ergaben einen schönen Stoff.

image

Ein paar Reihen K2/2 Köper verziehren einen Ärmel und die kleine Tasche fürs Handy

image

image

Den Schnitt habe ich bei Pinterest gefunden.

image

image

image

image

Ein paar kleine Fitzelchen Stoff sind übrig geblieben.

image

So wurden aus 300g Faser ein sehr schönes Kleidungsstück.

Einen schönen Abend wünscht euch
Sabine aus Bad Driburg

die täglich darauf wartet endlich die Bauchzwerge in Empfang zu nehmen.
Das sie schöne Füße haben, weiß ich schon 😉

image

image

7 Kommentare

Eingeordnet unter Färben, Nähen, Spinnen, Weben

Spinnen, weben, nähen

Angefangen hat alles mit einem Kammzug von Melinoliesel und einem Flies aus Bergschaf und Alpaka.
Beides habe ich auf dem Treffen der Handspinngilde im vorigen Jahr erworben.
Die Fasern aus dem Flies erschienen mir nicht weich genug um sie zu verstricken, also wanderten sie auf den Webrahmen und wurden zur Kette. Die wunderschönen Farben von Melinoliesel eignen sich ja zu fast allem.
image

Der fertige Stoff war 50 cm breit, die Länge habe ich leider vergessen zu messen 😦

Einige Zeit lag er so hier rum, das ich ihn vor Augen hatte, in meinem Kopf entstand etwas. Aber um in handgewebte Stoffe zu schneiden braucht es immer etwas Mut.
Als ich gestern Morgen erwachte, dachte ich sofort an diesen Stoff und so war der Tag gekommen ihn zu verwandeln.
Ich brauchte gar nicht viel nachdenken, denn in meinem Kopf war die Tunika schon entstanden. Meine Maße kenne ich durch das Pullover stricken sehr genau und ca. Eineinhalb Stunden später war alles fertig.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
image

image

Mein Gesichtsausdruck ist nicht si toll getroffen:-(
image

image

image

Da ich im Moment im Webfieber bin, und im Laufe des Sommers sogar ein kleiner Webstuhl einziehen wird, dürft ihr euch auf weitere schöne Dinge freuen.

Aber immer gilt es:
Gut Ding will Weile haben.

Einen schönen Samstag wünscht euch
Sabine aus Bad Driburg

5 Kommentare

Eingeordnet unter Nähen, Spinnen, Weben

Spinnen, Weben, Stricken, Nähen

4 Techniken, vereint in einer Weste.
„Kann man aus einem Schal eine Weste nähen“
Das habe ich im Netz gesucht und ich habe keine gescheite Antwort bekommen.
Also musste ich selbst nachdenken.
Ich hatte einen Schal, mit den Maßen 220x20cm.

image

image

Diesen habe ich in 4 gleiche Teile geschnitten und versäubert.
Die fehlende Weite habe ich in der rüchwärtigen Mitte und unter den Armen eingestrickt.

image

image

image

image

Weil ich dann noch einen kleinen Rest grünes Garn übrig hatte und mir die Vorderteile etwas trist erschienen, habe ich noch einen I-Cord angestrickt.

image

So, jetzt habe ich die Antwort auf meine Frage.
Man kann fast alles, nur die entsprechenden Ideen müssen einem kommen.
Einen schönen Karnevalssonntag wünscht euch
Sabine aus Bad Driburg

7 Kommentare

Eingeordnet unter Nähen, Spinnen, Weben

Spinnen-Färben-Weben-Nähen

Kann ich einen Stoff, den ich selbst gewebt habe zerschneiden und daraus etwas nähen?

Das habe ich mich schon einige Zeit gefragt.

Eine ganze Schale mit bunter Wolle stand schon eine Weile dekorativ auf dem Sofa. Was gibt es für schönere Deko?

2014-02-23-gewebt-b-01

Manchmal bekomme ich dann auf einmal einen Gedankenblitz und ich weiß was es werden soll.

Ich hatte mal für meine Hocker im Essbereich Kissen gefilzt, die mir schon lange nicht mehr so gut gefielen. Kissen, das bedeutet: Alles gerade Schnitte im Stoff. Also das perfekte Versuchsobjekt.

Die Kette habe ich 3,60×0,45m aufgezogen. Das fertige Kissen sollte 40x30cm werden.

Einige Knäuel waren beim letzten Streifen ganz aufgebraucht und die Schale ist fast leer.

2014-02-23-gewebt-b-18

Den fertigen Stoff habe ich heiß gewaschen und ausgeschleudert. Er franste an den Schnittstellen nur wenig und ich habe ihn mit der Overlook versäubert. Die seitlichen Nähte habe ich mit der Maschine genäht und geschlossen habe ich sie mit einer Handnaht. Im Inneren befinden sich die alten Filzkissen, das schont die Müllberge.

2014-02-23-gewebt-b-072014-02-23-gewebt-b-132014-02-23-gewebt-b-112014-02-23-gewebt-b-09

 

Letzte Woche wurde dann auch noch das letzte Ikea-Kissen mit einer schönen Hülle versehen.

2014-02-23-gewebt-b-14

 

In meinen Strickkorb gibt es wieder ein neues Projekt.

Die Wolle habe ich im “Café Eigenwerk” erworben. Wir waren mit den Wollküren zur Stricknacht. Eine schöne Veranstaltung, die die Reise nach Bielefeld lohnt. Auch die Idee für das Schäfchen stammt von dort.

2014-02-23-gewebt-b-16

Eine schöne Woche wünscht euch

Sabine aus Bad Driburg

5 Kommentare

Eingeordnet unter Färben, Nähen, Spinnen, Weben