Alles muss weg

Kennt ihr das auch?
Da hat man ein ganzes Regalfach mit wunderschöner Wolle und…..
Was soll ich jetzt daraus machen?

So habe ich immer auf mein Regal mit der naturgefärbten Wolle des Sommers geschaut. Viele Ideen hatte ich, doch so richtig gefiel mir gar nichts.
Dann kam meine Freundin Sabine, mit der ich ja auch immer meine Spinnausflüge mache, und meinte:
Mach doch eine Decke für Unterwegs.
Bei ihr im Auto gibt es immer Decken und Kissen, um sich mal schnell irgendwo bequem hinzusetzen.

Das erschien mir wirklich als eine gute Idee, um diese ganze Wolle zu verarbeiten.
900g wunderschöne Fasern wurden zu einer traumhaft schönen Kniedecke.

image

image

image

image

image

Kraus rechts gestrickt, immer wieder die Richtung gewechselt und zum Schluss ein I-Cord. Die wandert jetzt ins Auto und wird mich an kühleren Tagen beim Spinnen unterwegs wunderbar wärmen.

image

Einen schönen Tag wünscht euch
Sabine aus Bad Driburg

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Naturfarben, Stricken

4 Antworten zu “Alles muss weg

  1. Das war eine richtig gute Idee deiner Freundin. Und bei all deinen unternehmungen ist so eine Decke im Auto doch total wichtig! Kann mich doch erinnern, dass du irgendwao mal gefroren hast! Jetzt wärmt dich deine Decke!

    Gruß Marion

    Gefällt mir

  2. Die is richtig super geworden! Auch um die Ecke sehr gut angepasst, da isses ja manchmal nicht so leicht, die benötigte Maschenzahl den Reihen anzupassen. Richtig gut!

    Gefällt mir

  3. Wirklich eine tolle Decke. Wie lange hast du denn gebraucht um dieses Prachtstück fertigzustellen? 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s