Stäbchenweben

Gestern haben Sabine und ich es uns bei mir gemütlich gemacht. Es gab Elsässer Mirabellenkuchen.

2013-09-16-Stäbchenweben-07b

Ich habe ja letzte Woche 900g Wolle verarbeitet und mich mit dem “dick” spinnen beschäftigt.

bliss-07

Sabines Idee dazu war, einen Teppich auf dem Stäbchenwebgrät zu weben.Sie hat eins und hat es mir geliehen Smiley

Die Kette war schnell eingezogen und das Weben ging flott von der Hand.

2013-09-16-Stäbchenweben-01b

Sabine hat dieses schöne Flies zu Garn verarbeitet.

2013-09-16-Stäbchenweben-05b2013-09-16-Stäbchenweben-06b2013-09-16-Stäbchenweben-03b

Als sie nach Hause fuhr konnte ich gerade das Gewebe von den Stäbchen ziehen.

Ich habe dann die Kettfäden verknotet und alles in Heißes Wasser mit Waschmittel gelegt. Als ich mit den Händen rein konnte habe ich es richtig schön durchgeknetet und dann kalt gespült und in der Waschmaschine geschleudert.

Die Kettfäden wurden dann noch ins Gewebe gezogen.

Und fertig ist er, mein erster Teppich.

Hier mal ganz nah, damit man die Farben und die Struktur schön sehen kann.

Eigentlich sollte er ja ins Bad, aber ich glaube, erst mal bleibt er unter dem Spinnrad stehen.

Fast hätte ich es vergessen. Er wiegt 900g und ist 73x96cm groß

Eine schöne Woche wünscht euch

Wollküre Sabine aus Bad Driburg

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Färben, Spinnen, Weben

4 Antworten zu “Stäbchenweben

  1. Unter dem Spinnrad macht er sich richtig gut. Hast Du gut gemacht 🙂

    Gefällt mir

  2. Sieht wirklich klasse aus und passt prima unters Spinnrad!
    Dir einen schönen Abend
    und herzliche Grüße,
    Moni

    Gefällt mir

  3. Simone

    Hallo,
    ich bin durch Zufall auf Deine Seite gestoßen. Der Bericht über das Weben mit Stäbchen liegt zwar schon einige Jahre zurück, aber trotzdem möchte auch ich Dir sagen, dass mir der Teppich sehr gefällt. Wirklich wunderschön. Ich hoffe, dass er Dich noch immer erfreut. Wie ist jetzt, nach über 2 Jahren die Qualität des Teppich’s? Als Badläufer wäre er vielleicht nicht ideal gewesen, da man ihn ja dann doch ziemlich oft waschen müsste und er dann schneller abnutzt.
    Ich frage deshalb, da auch ich gerade einen Stäbchenteppich webe, eigentlich auch für’s Bad, aber nun doch nicht , da ich glaube das häufige Waschen würde ihm schaden.
    Ich habe jetzt schon ziemlich viel Wolle auf meine Kettfäden gewebt, merke aber, dass es immer schwerer wird das Gewebte zu bewegen. Der Beginn war einfach, ich zog unten die Kettfäden stramm und das Gewebte liess sich problemlos bis oben an die Stäbchen verteilen. Jetzt zum Ende hin, wird es problematischer. Ich muss jetzt wirklich mit beiden Händen das Webstück bearbeiten um es gleichmäßig auf den Kettfäden zu verteilen.
    Hast Du in der Hinsicht vielleicht noch ein zwei Tipps?

    Gruß Simone

    Gefällt mir

    • Hallo Simone, der Teppich ist immer noch wunderschön. Er liegt allerdings auch an einer Stelle, die nicht so belaufen wird. Im Bad hatte ich auch einen. Der ist nach mehrmaliger Wäsche unansehnlich geworden.
      Viel Freude beim weben wünscht dir
      Sabine aus Bad Driburg

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s