Von Zu- und Abnahmen

…………oder, wer zählen kann ist klar im Vorteil.

Ich stricke ja im Moment das Zick-Zack-Top.

So weit war ich gestern schon.

Aber, als ich mal genauer hingesehen habe, merkte ich, dass die Breite der Streifen nicht mehr passte. Da hatte ich doch an einigen Stellen die Zunahmen mit den Abnahmen verwechselt.

Erst dachte ich:

OK, das passt du ganz unauffällig an.

Aber falsch gedacht, an einigen Zacken fehlten bis zu 5 Maschen.

So geht´s nicht!!!

Es wurde geribbelt, bis hier hin.

das hat ja nicht nur Nachteile. Jetzt kann ich mir beim spinnen für mein nächstes Projekt mehr Zeit lassen.

Und ich konnte es ohne Nadel einmal anprobieren. Es passt!

Einen schönen Sonntag wünscht euch

Sabine aus Bad Driburg

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Stricken

3 Antworten zu “Von Zu- und Abnahmen

  1. Gabi Huber

    Boah Sabine, das tut weh. So viel aufribbeln müssen ist nicht einfach. Aber wie ich Dich einschätze machst Du gleich weiter. Bin schon auf´s Endergebnis gespannt.
    Liebe Grüße von Gabi

    Gefällt mir

  2. Wenn man so viel Rippeln muss, ist das hart.
    Aber besser jetzt gemerkt als gar nicht.

    Gefällt mir

  3. Das Bild von Gestern sieht schon mal sehr vielversprechend aus, Sabine. Schade, dass du ribbeln musstest. Wir aber jetzt bestimmt ganz toll werden.

    Liebe Grüße Carmen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s